FotografenFragen an

Fragen an Robert Heck

Robert Heck ist ein leidenschaftlicher Fotograf aus Stuttgart.

In jungen Jahren studierte Robert Heck Malerei in Stuttgart. Heute stellt er mit seinem künstlerischen Talent und der langjährigen Erfahrung im Bereich der Fotografie einen etablierten Fotografen dar. Seine Bilder sind voller Stimmung und erinnern an Mode-Fotografie. Das Hauptmotiv der einzigartigen Fotografien von Robert Heck ist die Weiblichkeit . Die Frauen in seinen Bildern erzählen Geschichten. Sie verwandeln sich. Der Fotograf agiert hier, wie er selbst sagt, als „Regisseur“.

Lensarmy wollte mehr darüber erfahren und hat dem Fotografen die wichtigsten Fragen zu seiner Fotografie gestellt.

Robert Heck Portrait

Wie und wann kamst du zu der Fotografie ?

Meine Mutter musste mir als 3- oder 4-jährigem Zeitungsfotos ausschneiden, damit ich sie in meinen Zeichnungen hinein collagieren konnte. Ich fand Fotografie immer spannend und interessant. Ich hatte aber erst nach meinem Studium, der Malerei, einen Plan dafür.

10583206_4405745678969_202171886_n

„Nathalie“ – © Robert Heck

Betrachtet man deine Fotos merkt man sehr schnell, dass dein Lieblingsmotiv weiblich ist. Hast du einen künstlerischen Bezug zu der Weiblichkeit oder warum stellt sich dieses Geschlecht als Hauptmotiv in deiner Fotografie heraus?

Frauen repräsentieren eine viel stärkere Verwandlungsfähigkeit als Männer. In dieser dann Regie zu führen ist etwas ganz Besonderes. Kein Shooting, aus dieser Hinsicht, möchte ich missen.

10596141_4405777239758_747472398_n10609158_4405754919200_716083889_n

„Amelie“ © Robert Heck

Hast du eine Lieblingslocation?

Die Fußgängerzone und eine Messe sind nicht so meine Location, sonst sind für mich die allermeisten Orte denkbar. Bei manchen Locations bin ich nicht ganz frei davon zu glauben, dass sie etwas Magisches haben. Manche Architektur beeindruckt mich, auch manche Inneneinrichtung. Ich mag leere oder fast ganz leere Räume und das ganze Gegenteil.

Analog oder Digital?

Ich mache die meisten Fotos digital.

10620879_4405797720270_303466867_n

Natsu“ © Robert Heck

Welche Kamera begleitet dich bei deinen Shootings und warum?

Canon Eos 5d m2 und eine Olympus Pen. Ich wechselte von Nikon zu Canon, weil ich sie digital um einiges besser fand. Olympus wegen dem Four Third Sensor.

Gibt es Fotografen, die dich beeindrucken oder deine künstlerische Laufbahn als Fotograf geprägt haben?

Araki, Juergen Teller, Helmut Newton, David Bailey, M.A. Bravo und noch viele mehr…

Welches Motiv fehlt noch in Deinem Portfolio?

Es sind noch Einige! Ich habe Fernweh…manchmal hab ich das Gefühl erst angefangen zu haben.

10608804_4405806480489_1426907261_n

„Victoria“ © Robert Heck

Gibt es bestimmte Farbgebungen die du bei der Bearbeitung deiner Fotografien bevorzugst ? Wenn ja, warum?

Nein, keine Farbgebungen. Wenn aber alles in der passenden Farbe kommt (Gelb, Orange, Ocker, Braun),  kann es durchaus sein, dass ich das gut finde.  Aber es hängt natürlich davon ab, was ich will…..

Bist du bereits dahinter gekommen, warum sich die Models direkt ausziehen wenn du die Kamera zückst? Ist das ein Trend?  

Es ist ganz selten, dass sich die Frauen bei mir komplett ausziehen – eigentlich gar nicht. Ich mache nur Porträts und ziehe sie dabei aus…(Im Moment fotografiere ich nicht…es ändert sich, vielleicht hat sich schon alles verändert….) im übertragenen Sinne ziehe ich sie dabei aus – das bin ich – dass sie mir das Geben…

10615736_4405752599142_455905390_n

Tami und Kathrin“ © Robert Heck

Was hältst du von Selfies?

Es ist wahrscheinlich wie bei der Verbreitung von Spiegeln und Handspiegeln oder die Geschichte um Narziss.  Manche kommen einfach nicht mehr davon los.

Was ist deine persönliche Einstellung zu Fotografie in sozialen Netzwerken? Oft veröffentlichen Fotografen ja jedes geschossene Bild auf Facebook.

Es ist eine Möglichkeit, aber zum anderen auch die Förderung der Redundanz von Fotografien. Bilder werden zu Bildchen, und viele beweisen vor allem eins: Bilder machen und zum Verschwinden bringen. Von Wert und Qualität ist da nichts mehr.

10609085_4405782559891_385230315_n

Acelya“ © Robert Heck

Was inspiriert dich bei deiner Fotografie (Literatur, Filme, Musik…)?

Eine lange Zeit waren es besonders Filme,  jetzt kann es alles sein – und was es dann letztendlich ist, vergesse ich dann.

Was sagst du dazu?

Loading Facebook Comments ...

Join the discussion

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.